Hundezwinger selber bauen – Anleitung

Hunde sind unsere Lebenspartner und benötigen Raum und Platz für sich. Gerade bei einem Haus mit Grundstück, bietet sich das Hundezwinger-selber-bauen an. Ein guter Ausgleich an der frischen Luft, der dem Vierbeiner sein eigenes Reich verschafft. Je nach Größe des Hundes bietet sich dazu eine große Auswahl mit komfortablen Modellen an. Denn Hundekissen, Wasser, Futter und Spielsachen sollten bei der Raumausstattung nicht fehlen. Dann fühlt sich der Hund pudelwohl, wenn er sich für ein paar Stunden am Tag ungestört zurückziehen kann. Schon lange liegt diese Haltungsform im Trend und kommt auch nie aus der Mode. Dennoch muss sie immer im Fokus einer „artgerechten“ Tierhaltung stehen und dem Hund ein Wohlgefühl schenken. Dann hat der Halter alles richtig gemacht und schenkt seinem treuen Gefährten einen Mehrwert damit.

Hundezwinger selber bauen, ohne ein Profi zu sein

Viele Laien schrecken erstmal vor der Marke Eigenbau zurück. Doch die Fertigteile sind einfach und schnell zusammengebaut und von robuster Natur. So haben die Hersteller an alles gedacht und ein Hundezwinger teilweise vormontiert. Zudem kann man auch ganz ohne diesen Luxus Handanlegen und sein Modell der Wahl konstruieren. Nur braucht es genügend Platz im Inneren, geschützte warme Ecken und eben alles was das Hundeherz begehrt. Heute steht gesetzmäßig die Mindestangaben für Zwinger an und muss laut Verordnung eingehalten werden. Denn der Tierschutz hört nicht in den eigenen vier Wänden auf und darauf ist die Tierschutz-Hundeverordnung (TierSchHVO) ausgelegt. Daher wird der Zwinger nach der Größe des Hundes kreiert, um eine gute Bewegungsfreiheit zu gewähren. Als Maßstab gelten bei einer Widerristhöhe von bis zu 50 cm, die sich vom Hals bis zum Rücken des Hundes errechnet, sollte mindestens 8 Quadratmeter Bodenfläche betragen. Somit muss man für den Aufbau kein Profi sein und nur sein Herz und den Verstand walten lassen. 

Mein Zuhause und meine Regeln

Bevor man sich mit der Materie eingehend beschäftigt, dient das Internet als Wegweiser und zeigt gute Zwinger für Hunde auf. Darüber hinaus treten ausgesuchte wie auch zertifizierte Online-Shops an. Und dort kommt ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis wie auch individuelle Modelle zur Geltung. Dann ist mein Zuhause meine Regeln angesagt. Denn ein Zwinger sollte auch ein Wohlfühlort sein. Folglich braucht es einen gemütlichen Bodenbelag, der weit entfernt von Beton und kalten Fliesen ist. So kommen Holz, Kunststoff und Metall zur Geltung und müssen auch im täglichen Gebrauch robust wie auch hygienisch sein. Demzufolge zeigt das Internet ausgezeichnete Varianten auf, damit man den ultimativen Zwinger für den Hund findet. Mit einer ansprechenden Gebrauchsanweisung bestückt, wird der Aufbau Schritt für Schritt erklärt. Vorher ist aber noch die Standortfrage zu klären, damit der Platz genügend Schatten und wenig Zugluft aufweist. Mit den unterschiedlichen Einzelelementen hat man den Aufbau selbst in der Hand und kann je nach Bedarf variieren. 

Hundezwinger selber bauen und der Fantasie freien Lauf lassen

Die Zwingerelemente zeigen ausgezeichnete Kombinationsmöglichkeiten auf, die sich auf die Bedürfnisse der Vierbeiner einstellen. Die Baumaterialien sind langlebig, stabil, wetterfest und problemlos in die Tat umzusetzen. Denn die findigen Hersteller machen den Aufbau kinderleicht. So kann in der Größe und Höhe mehr Platz geboten werden und auch Kuschelecken für ein gemütliches Nickerchen stehen an. Somit muss ein Zwinger kein trister und kahler Bau für den Hund sein. Die Hundezwinger bauen heute viele Hundehalter selbst. Denn sie kennen sich am besten mit den Anforderungen ihres Vierbeiners aus. Früher noch hatte die Zwinger einen negativen Touch. Heute sieht die Welt ganz anders aus, da die Bedürfnisse der Tiere in Vordergrund stehen. Und so kann jeder seiner Fantasie freien Lauf lassen, damit sein Hund den schönsten und kreativsten Zwinger kriegt. Hunde sind zwar Rudeltiere und lieben es bei ihrem Herrn zu sein, dennoch trennen sich auch mal die Wege. Und so kann ein Zwinger der Ruhepol und eine Auszeit sein. Des Weiteren ist der tierische Gefährte an der frischen Luft und nimmt seine Umgebung wahr.

Einfach tierisch und topaktuell

Hundezwinger finden immer mehr Anklang und haben nichts mit der Einzelhaft zu tun. Die Zeiten sind längst vorbei und damit geht der Trend zum Zwinger hin. Dafür stehen passende Elemente bereit, die durchaus erweiterbar sind. Damit bietet die Behausung für den Hund Schutz und Sicherheit und ist wind- und wetterfest. So entfachen die Elemente eine Tür wie auch Fenster, einen Unterschlupf, stabile und rutschfeste Zwingerböden und ein eingebautes Futterset. Und auch die Dachkonstruktion übersteht Sturm, Kälte und Wind. Im zertifizierten Online-Shop steht dazu professionelles Zubehör parat und auch Baukastensysteme stehen hoch im Kurs. Damit sind alle Parameter in tierschutzrechtlicher Form abgestimmt. Denn das Wohl des Vierbeiners geht vor. In Tierpensionen und Tierheimen gang und gäbe, wird diese Haltungsform auch zu Hause zeitweise praktiziert. Und so sprüht man beim Hundezwinger bauen nur so vor Ideen. Wer sich informieren möchte, kann dies mit ein paar Tastenklicks tun und findet im zertifizierten Online-Shop das passende Know-how dazu. Einfach online gehen und die breite Auswahl auf sich wirken lassen.